Klasse 4a


Verabschiedung der Viertklässler an der Grundschule Muhr am See

Trotz coronabedingter Einschränkungen ist es der Grundschule Muhr am See gelungen, die beiden diesjährigen vierten Klassen gemeinsam zu verabschieden.

Die Feier fand in der Aula der Grundschule statt. Um die Abstandsregeln auch einhalten zu können, nahmen neben den vierten Klassen nur die Klassenelternsprecher, eine Abordnung des Elternbeirates und die kirchlichen Vertreter teil.

Rektorin Christiane Nebert bestätigte den Kindern in ihrem Grußwort, für die neuen Schulen gut gerüstet zu sein und gab ihnen noch viele ermunternde Worte mit auf den Weg.


Im Anschluss daran wurde ein kurzweiliges Theaterstück vorgetragen, das sich mit der Krux der Hausaufgaben beschäftigte. Der folgende Rap „alte Schule, altes Haus“ beinhaltete Erinnerungen an die Schule und blickte zum Teil auch etwas wehmütig zurück.

Herr Pfarrvikar Szeliga erklärte mit Hilfe einer Geschichte was Glück ausmacht und auch Herr Pfarrer Brendel richtete Worte an die scheidenden Schüler. Einige Schüler trugen anschließend die von Herrn Pfarrer Kelber formulierten Fürbitten vor.

Die Schüler beider Klassen rundeten mit gemeinsamen Gedanken über ihre Grundschulzeit das Programm ab.

Am Ende wünschten die beiden Klassenlehrerinnen Frau Görner und Frau Leis in gereimten Worten „ihren Kindern“ noch einen gelungenen Schulstart in der neuen Schule.

Den feierlichen Abschluss bildete der Segen, den die Kirchenvertreter gemeinsam spendeten.

Alle Fotos hier (PW)

Download Originalfotos (PW)